Wie kann Fullfillment bei Retouren behilflich sein?

Retouren geschickt organisieren – so leicht kann es sein

Retouren sind sowohl zeitintensiv als auch teuer. Durch die Rückgabe der Waren entstehen Dir Kosten, welche aus der Abwicklung der Rücknahme, der Kontrolle der Waren und der Erstattung der Rechnungssummen entstehen. Doch die meisten Kunden erwarten ein kostenloses Rückgaberecht, sodass aufgrund des Wettbewerbs ein entsprechendes Angebot vorhanden sein sollte. Aber auch wenn Du lediglich das gesetzliche Widerrufsrecht in Deinen Online-Shop integrierst, bleiben genügend Gründe, weswegen eine Retoure stattfindet. Daher bieten wir Dir ein vollständiges Retourenmanagement, durch welches Du Zeit und Geld sparst.

Die Gründe für eine Retoure

Für Retouren existieren verschiedene Gründe:

– Die Kunden hatten andere Vorstellungen von den Produkten.

– Es wurden zum Vergleich verschiedene Artikel gekauft.

– Die Käufer haben mehrere Kleidungsstücke zur Anprobe bestellt.

– Lieferung des falschen Artikels.

– Fehlerhafte Produkte.

– Der Kunde hat das Produkt einmal verwendet und nun kein Interesse mehr.

– Der Kunde hat den falschen Artikel bestellt.

– Die Käufer haben aus anderen Gründen keinen Bedarf mehr.

Zwar versuchen Unternehmen die Rücklaufquote so gering wie möglich zu halten, allerdings lassen sich die meisten Gründe für Retouren nicht vermeiden. Es gilt nun, das durch die Retouren entstehende „Chaos“ zu minimieren. Mit uns hast Du hierfür genau den richtigen Partner an Deiner Seite.

Die Fakten zu Retouren

Studien zufolge ist rund 40 Prozent aller Käufer bereits bei der Bestellung bewusst, dass sie einen Teil der bestellten Produkte höchstwahrscheinlich nicht behalten werden. Da sich ein Teil dieser Kunden später dennoch für den Kauf entscheidet, liegt die Rücksendequote im Mittel bei 25 Prozent. Vor allem im Bekleidungssektor sind Retouren häufig, da verschiedene Artikel zur Anprobe bestellt werden und zu Hause eine Auswahl zwischen unterschiedlichen Kleidungsstücken stattfindet. Teuer wird es für Dich nicht nur durch die Verwaltung sondern auch durch unbrauchbar gewordene Artikel. Schätzungen zufolge sind 10 Prozent aller Produkte nicht mehr verwendbar. Daher ist es wichtig, die eintreffenden Produkte auf eventuelle Schäden zu überprüfen.

So lässt sich die Anzahl an Retouren reduzieren

Damit Du möglichst wenig Retouren hast, empfiehlt es sich, einige Punkte zu beachten. Zum einen sollten die Produktbeschreibungen detailliert und umfangreich sein. Dadurch wird die Gefahr von Fehlkäufen minimiert. Auch das Angebot an Zahlungsbedingungen beeinflusst die Bereitschaft der Kunden eine Rücksendung zu veranlassen. Rechnungskäufe verleiten dazu, mehr zu bestellen, als man eigentlich behalten möchte. Vorkasse, Sofortüberweisung oder Kreditkarte hingegen führen dazu, dass die Kunden sich die Ware genauer ansehen. Allerdings reduziert sich durch die Einschränkung auch die Anzahl der potentiellen Käufer, weswegen hier eine genaue Abwägung der Vorteile und Nachteile stattfinden muss. Fehlerhafte Lieferungen müssen ebenfalls vermieden werden, da sie ein fast sicherer Garant für eine Retoure sind. Der Versand sollte in jedem Fall schnellstmöglich erfolgen, damit die Kunden zwischenzeitlich keinen anderen Shop aufsuchen. Als Fulfillment-Dienstleister bieten wir Dir umfangreiche Service-Leistungen, welche die Abläufe in Deinem Unternehmen vereinfachen und für eine Kostenersparnis sowie eine hohe Kundenzufriedenheit sorgen.

Die Vorteile eines professionellen Retourenmanagements

Unverhofft eintreffende Ware stört den Betriebsfluss, sodass die Abläufe professionelle Organisation erfordern. Feste Strukturen sorgen für Ordnung und Übersichtlichkeit. Hierbei gilt es, die Produkte schnellstmöglich wieder in den Verkaufskreislauf zu bringen und auf ihren Zustand zu überprüfen. Die Waren müssen den entsprechenden Rechnungen beziehungsweise Käufern zugeordnet werden und eventuell bereits gezahlte Beträge müssen erstattet werden. Bietest Du eine kostenlose Rücksendung an, dann kannst Du den Käufern Rücksendelabel verschicken oder eine andere Lösung in das Retourenmanagement integrieren. Nur durch die Entwicklung von automatischen Prozessen, die professionell organisiert sind, kannst Du Dich auf Dein eigentliches Kerngeschäft konzentrieren und Umsatz generieren. Neukundengewinnung ist wichtig, sodass Retourenhinderlich sind. Ein Fulfillment-Dienstleister ist daher sowohl für Neugründer als auch für erfahrene Unternehmer die richtige Entscheidung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .